Allgemein

Sind Fische der Schlüssel für Stammzellentherapie beim Menschen?

Gepostet am 15. Juni 2020

Der Rochen ist ein Fisch mit einer besonderen Eigenschaft. Er kann seinen Knorpel nicht nur erneuern, sondern auch reparieren. Wissenschaftler glauben nun, dass der Schlüssel zur erfolgreichen Stammzellentherapie beim Menschen irgendwo tief im Atlantik zu finden ist. Im Gegensatz zum Menschen und anderen Säugetieren bestehen die Skelette von Haien und Rochen vollständig aus Knorpel. Auch im Erwachsenenalter erneuert sich dieses elastische Gewebe immer wieder selbst. Erwachsene Rochen gehen noch einen Schritt weiter, sie können Knorpelschäden auch spontan reparieren. Wissenschaftler versuchen...

Mehr

Abnormales Nervenwachstum mögliche Ursache für unerklärliche Schmerzen im unteren Rücken

Gepostet am 15. Juni 2020

In vielen Fällen kann die Ursache von Rückenschmerzen nicht bestimmt werden. Amerikanische Forscher glauben nun, die Ursache gefunden zu haben. Ein abnormes Nervenwachstum im Wirbelknorpel könnte diese unerklärlichen Beschwerden verursachen. Es wird geschätzt, dass 80 Prozent der Weltbevölkerung im Laufe ihres Lebens an Rückenschmerzen leiden werden. Manchmal spielen Überanstrengung oder Verletzungen eine Rolle. Aber in der überwiegenden Mehrheit der Fälle gibt es keine eindeutige Ursache. Forscher der Johns Hopkins Medicine in Amerika glauben nun, dieses Rätsel entschlüsselt zu haben. Bei...

Mehr

Sarkopenie: Funktionsverlust durch Abnahme der Muskelmasse

Gepostet am 15. Juni 2020

Eine neue Studie legt nahe, dass Veränderungen des Nervensystems eine Rolle spielen. Mit zunehmendem Alter nehmen Muskelkraft und Muskelmasse ab. Oft ist dieser Verlust so groß, dass es zu Funktionsverlust und einer verminderten Lebensqualität führen kann. Dann ist die Rede von einer Sarkopenie. Dieser Zustand tritt bei 10 bis 50 Prozent der über 65-Jährigen auf. Diese Prozentsätze nehmen mit dem Alter erheblich zu. Nicht weniger als 31 Prozent der Frauen und 52 Prozent der Männer über 80 Jahre leiden an Sarkopenie. Warum die Muskelkraft und Muskelmasse mit dem Alter abnimmt, ist immer noch...

Mehr

Kurkuma hemmt die Ausschüttung von Proteinen bei rheumatoider Arthritis

Gepostet am 7. Mai 2020

Kurkuma hemmt die Ausschüttung von mit dem Nebenschilddrüsenhormon verwandtem Protein (PTHrP) aus menschlichen rheumatoiden Gelenkzellen (Synoviocyten) Zweck Eine übermäßige Produktion von mit dem Nebenschilddrüsenhormon verwandtem Protein (PTHrP) durch tumorähnliche Zellen der Gelenkinnenhaut (Synoviocyten) tragen zur Zerstörung der Gelenke bei rheumatoider Arthritis (RA) bei. Nachdem zuvor in einem Tiermodell mit RA gezeigt wurde, dass reine Curcuminoid- und reine ätherische Ölfraktionen des Kurkuma die Gelenkzerstörung verhindern, stellten die Forscher die Hypothese auf, dass die...

Mehr

Malaria Medikament hilft nicht bei der Behandlung von COVID-19

Gepostet am 22. April 2020

Bislang wird das Malaria Medikament dem Hype nicht gerecht im Gegenteil, das Medikament führte zu einer höheren Sterberate. Das Malaria Medikament wurde von einigen, darunter auch von Präsident Trump, als beinahe ein Wundermittel für COVID-19 angepriesen.  Forscher untersuchten sechs Studien, darunter kleine Studien aus Frankreich und China, die darauf hindeuteten, dass das Medikament die Genesungszeit etwas verkürzen könnte. In allen sechs Studien wurde Hydroxychloroquin mit der Standardbehandlung verglichen, die je nach Bedarf Überwachung, Flüssigkeiten, Sauerstoff und andere...

Mehr

COVID-19 und die rheumatoide Arthritis

Gepostet am 15. April 2020

Wenn Sie an rheumatoider Arthritis (RA) leiden, ist es wahrscheinlicher, dass Sie bestimmte Infektionen bekommen. Das bedeutet, dass Sie möglicherweise eine höhere Wahrscheinlichkeit haben, COVID-19 zu bekommen. Wenn Sie erkranken, könnten Ihre Symptome ernster sein als bei jemandem, der keine RA hat. Einige Medikamente, die Sie einnehmen, können Infektionen auch wahrscheinlicher machen. Auf der anderen Seite untersuchen Forscher den Nutzen einiger RA-Medikamente für COVID-19, die durch das neue Coronavirus verursachte Infektion. Es ist jedoch weitere Forschung erforderlich, um zu wissen, ob...

Mehr