Hexenschuss (akute Lumbalgie)

Häufigste Form von Schmerzen im unteren Rückenbereich

Plötzlich, bei einer bestimmten Bewegung schießt ein starker Schmerz in den unteren Rückenbereich. Oder aufgrund akuter Rückenschmerzen kann man kaum aus dem Bett kommen. Die Chancen stehen gut, dass Sie einen Hexenschuss oder Lumbago haben, wie Ärzte diesen Zustand nennen. Ein Hexenschuss ist kein Vergnügen und die Beschwerden sind in der Regel von vorübergehender Natur. Darüber hinaus können Sie selbst viel tun, um den Hexenschuss zu verhindern und zu lindern.

Was ist Lumbago?

Lumbago ist ein Sammelbegriff für Schmerzen im unteren Rückenbereich, der sich ohne ersichtlichen Grund entwickelt. So spielen zum Beispiel ein Bandscheibenvorfall oder Arthrose bei diesem Zustand keine Rolle. Deshalb wird Lumbago als a-spezifische Rückenbeschwerden bezeichnet. Als Ursache des Hexenschusses wird eine Muskelverhärtung nach ruckartiger oder ungeschickter Bewegung oder nach falschen oder überhöhten Belastungen genannt. Dadurch entstehen Schmerzen, die bis zu den Oberschenkeln reichen können. Der Hexenschuss ist die häufigste Form von Rückenschmerzen und ist ist die am wenigsten ernsthafte Form.

Was ist die Ursache für einen Hexenschuss?

hexenschuss-RueckenDa der Schmerz oft plötzlich in den unteren Rückenbereich schießt, wird oft angenommen, dass das Problem in diesem Moment entsteht. Das ist nicht der Fall. Ein Hexenschuss bildet sich lange bevor der Schmerz spürbar wird. Wenn Sie heute Morgen die Zeitung von der Fußmatte aufgehoben haben oder die Kiste Bier aus dem Kofferraum Ihres Autos, war das Limit erreicht. Ihr Körper hat so lange wie möglich versucht, die Überlastung durch falsche Beuge- und Drehbewegungen, Körperhaltung und Sitzposition auszugleichen. An einem Punkt ist es zuviel und entsteht eine Verkrampfung oder Verspannung der Rückenmuskulatur, der Hexenschuss.

Was sind die Symptome eines Hexenschusses?

Das wichtigste Symptom ist der Rückenschmerz. Dieser kann so intensiv sein, dass Menschen in die Knie gehen oder sogar ohnmächtig werden. Der Schmerz wird zentral im Rücken gefühlt und kann nach einer Weile nach links oder rechts verschieben. Der Schmerz kann auch auf die Beine oder Gesäß ausstrahlen. Hinzu kommt ein nagender, heftiger Rückenschmerz. Bestimmte Bewegungen können zu einem neuen Schmerzschub führen.

Wie wird die Diagnose Hexenschuss gestellt?

Der Allgemeinmediziner wird zuerst eine Reihe von Fragen stellen, um andere Störungen, wie zum Beispiel einen Bandscheibenvorfall auszuschließen. Er möchte mehr über den Ort des Schmerzes wissen, wann die Symptome begonnen haben, wie lange sie schon bestanden haben und ob der Schmerz in andere Teile des Körpers ausstrahlt. Dies wird von einer körperlichen Untersuchung gefolgt. Zum Beispiel wird er darauf achten, wie Sie gehen, den genauen Ort des Schmerzes lokalisieren und die Auswirkungen wenn Sie bestimmte Bewegungen machen. Findet der Arzt keine anderen Ursachen für Ihre Rückenbeschwerden, dann stellt er die Diagnose “normale” Kreuzschmerzen oder a-spezifische Rückenschmerzen. Normalerweise wird er den Zustand “Lumbago” benennen. Dies ist jedoch keine offizielle Diagnose, da dies der Sammelbegriff für alle Rückenbeschwerden ist, die keinen offensichtlichen Grund haben.

Wie wird der Hexenschuss behandelt?

In Übereinstimmung mit den Richtlinien für Allgemeinmediziner und Physiotherapeuten wird Lumbago in den ersten sechs Wochen nicht behandelt. In den meisten Fällen werden die Beschwerden von selbst wieder verschwinden. Das geschädigte Muskelgewebe erholt sich schnell. Normalerweise innerhalb von ein bis zwei Wochen. Die Dauer des Heilungsprozesses kann jedoch von Patient zu Patient variieren. Manchmal verschreibt der Hausarzt ein Muskelrelaxans, um die Schmerzen zu lindern. Sie können Paracetamol, Ibuprofen oder Diclofenac gegen den Schmerz einnehmen. Die Kombination dieser Schmerzmittel wirkt sehr gut beim Hexenschuss. Darüber hinaus ist es wichtig, dass Sie sich beim Wiederherstellungsprozess bewegen. Sonst werden die Beschwerden nur noch schlimmer. Halten Sie die Muskeln beim Gehen, Radfahren oder Schwimmen entspannt. Wenn der Schmerz im unteren Rücken nach sechs Wochen immer noch vorhanden ist, machen Sie einen neuen Termin bei Ihrem Arzt. Eine Überweisung an einen Physiotherapeuten oder Chiropraktiker ist dann der nächste Schritt.

In einer Studie in Brüssel zeigte sich, dass eine natürliche Behandlung mit flüssiger Grünlippmuschel und Curcumin auch bei Beschwerden im unteren Rückenbereich helfen kann >>

Was können Sie selbst tun bei einem Hexenschuss?

Halten Sie den Rücken warm mit warmer Kleidung, einer Wärmflasche oder einer heißen Dusche. Verhindern Sie Bücken, plötzliche Bewegungen, heben Sie keine schwerern Gegenstände oder andere Tätigkeiten, die für den Rücken schädlich sind.

Trainieren Sie nicht während der ersten Woche. 

Verbessern Sie Ihre Sitzhaltung: Sitzen Sie aufrecht gegen die Sitzlehne und rutschen Sie nicht nach vorne.

Übungen bei einem Hexenschuss:

Die Online-Physiotherapie hat ein Video mit Übungen beim Hexenschuss auf Youtube veröffentlicht. Diese Übungen können helfen, die Beschwerden zu reduzieren und die Mobilität zu verbessern.


Kostenlos herunterladen

Broschüre kostenlos herunterladen im Wert von 4,95 €.

Download kostenlos

Haben Sie Frage? Wir können Ihnen helfen. Kontakten Sie uns.

Teilen

Teilen Sie per E-Mail

Bleiben Sie kostenlos informiert

Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten aktuell informiert. Kostenlos abonnieren!

Bitte beachten Sie, dass die Erwähnung von Marken in Ihren Kommentaren nicht ist erlaubt. Wenn Sie dies tun, wird Ihre Antwort sofort entfernt.

Kommentare