Seidenraupen stellen Knieprothesen her

Seide ist sehr starkes Material und die Wissenschaftler dachten sich, dies könnte das ideale Material für biochemische Knieimplantate sein. Es ist also durchaus möglich, dass Ihr künstliches Knie in Zukunft von Seidenraupen hergestellt wird.

Seidenraupe_knieprothese

Knieprothese von Seidenraupen

Es klingt vielleicht ein wenig nach Science Fiction. In einem amerikanischen Labor wird derzeit ein Knieimplantat durch Seidenraupen entwickelt. Der Kniechirurg Professor Oliver Kessler und der Wissenschaftler Dr. Nick Skaer sind überzeugt, dass dies die Zukunft für Menschen mit Kniearthrose sein wird.

Seide ist geschmeidig, elastisch und sehr stark. Darüber hinaus hat es die Fähigkeit, die Reparatur von beschädigtem Knorpel zu unterstützen.

Keine Immunreaktion

Wissenschaftler auf der ganzen Welt suchen seit langem nach der Möglichkeit, das Material von Spinnen und Seidenraupen für Implantate zu nutzen. Dieses ist nicht nur extrem stark, sondern löst auch keine Immunreaktion im Körper aus. Darüber hinaus haben biochemische Implantate die Fähigkeit, das Wachstum von neuem Knorpelgewebe zu unterstützen.

Künstlicher Meniskus

Die Fäden der Spinnen sind in der Regel stärker, aber sie produzieren nicht genug, um eine Massenproduktion zu ermöglichen. Deshalb haben sich die Wissenschaftler für die Seidenraupe entschieden, die sehr wohl große Mengen produzieren kann. Darüber hinaus wird auch die Möglichkeit eines künstlichen Meniskus aus dem Seidenraupen Material untersucht. Dieses biochemische Implantat kann einen beschädigten Meniskus ersetzen. Damit wird der Knorpelabbau verhindert, der häufig bei einer teilweisen Entfernung des Meniskus auftritt.

 

Kostenlos herunterladen

Broschüre kostenlos herunterladen im Wert von 4,95 €.

Download kostenlos

Haben Sie Frage? Wir können Ihnen helfen. Kontakten Sie uns.

Teilen

Teilen Sie per E-Mail

Bleiben Sie kostenlos informiert

Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten aktuell informiert. Kostenlos abonnieren!

Bitte beachten Sie, dass die Erwähnung von Marken in Ihren Kommentaren nicht ist erlaubt. Wenn Sie dies tun, wird Ihre Antwort sofort entfernt.

Kommentare