Wissenschaftler untersuchen die Wirkung von Brokkoli bei Arthrose

Kann Brokkoli essen die Schmerzen bei Arthrose lindern? Dies wird in den kommenden Monaten von der University of East Anglia untersucht. Es hat sich bereits gezeigt, dass er bei Mäusen den Knorpelschaden reduziert.

studie-brokkoli-arthrose

Die University of East Anglia startet zusammen mit Krankenhäusern in Norfolk und Norwich eine Studie über die Wirkung von Brokkoli bei Arthrose. Dieses Gemüse ist reich an Sulforaphan. Es gibt Hinweise darauf, dass diese Komponente Schmerzen bei Arthrose lindern und die Beweglichkeit der Gelenke verbessern kann.

Weniger Knorpelschäden

“Unsere bisherigen Laboruntersuchungen haben gezeigt, dass Sulforaphan den Abbau von Knorpel in den Gelenken verlangsamt. Mäuse mit einer Ernährung, die reich an dieser Substanz war, hatten deutlich weniger Knorpelschäden als Mäuse, die dies nicht bekamen. Jetzt wollen wir sehen, ob das essen von Brokkoli auch eine positive Wirkung auf die Gelenke bei Menschen hat”, 

sagt Forschungsleiter Professor Alexander MacGregor.

Brokkoli-Suppe

Die Forscher werden die Wirkung der Brokkoli-Suppe mit einer Suppe vergleichen, die dieses Gemüse nicht enthält, aber gleich schmeckt. In der Nähe von Norfolk und Norwich werden nun Teilnehmer mit mittlerer bis schwerer Arthrose gesucht. Nach dem Zufallsprinzip werden sie entweder die Brokkoli-Suppe oder die “Kontrollsuppe”. 

Genauer gesagt: Vier Tage in der Woche über drei Monate. Das Team misst alle sechs Wochen die Schmerzen und die körperliche Funktion.

Prof. MacGregor:

“Einige Studien deuten darauf hin, dass sich die Symptome von Arthrose durch eine Ernährungsumstellung verbessern können. Brokkoli ist in jedem Supermarkt erhältlich. Obwohl mehr Forschung nötig ist, kann dieses Gemüse einen großen Vorteil für Menschen mit Arthrose bieten.”

Quellartikel

Der Artikel kann online eingesehen werden.

 

Kostenlos herunterladen

Hier können Sie unsere Broschüre kostenlos herunterladen

Download kostenlos

Haben Sie eine Frage? Wir können Ihnen helfen. Kontakten Sie uns.

Teilen

Teilen Sie per E-Mail

Bleiben Sie kostenlos informiert

Tipp: Bleiben Sie über Neuigkeiten aktuell informiert. Kostenlos abonnieren!

Bitte beachten Sie, dass die Erwähnung von Marken in Ihren Kommentaren nicht ist erlaubt. Wenn Sie dies tun, wird Ihre Antwort sofort entfernt.

Kommentare